Fragen Sie mich
Fragen Sie mich
Direkt zum Seiteninhalt

Systemische Aufstellung - Coaching

Familien, Organisationen, Gemeinschaften: Verstrickungen erkennen!
Systemische Aufstellung
Verstickungen erkennen
Coach Systemaufstellung

Systemische Aufstellung: Das Coaching Konzept

Mit dem Begriff „Systemische Aufstellung“ bezeichnet man eine Methode, bei dem die Mitglieder in einem System oder Organisation aufgestellt und räumlich miteinander in Beziehung gesetzt werden. Dadurch kann der Einfluss, den die Mitglieder aufeinander haben, visualisiert und bewusst gemacht werden. Mit diesem Coaching können sehr unterschiedliche Systeme betrachtet werden, z.B. Familien, Organisationen, Gemeinschaften und auch innere Persönlichkeitsanteile.
Die Coaching- bzw. Aufstellungsarbeit kann sowohl mittels realen Personen als Stellvertreter für Elemente eines Systems erfolgen als auch über Figuren oder Platzhalter.
Es ist von großem Vorteil, wenn man seine Situation in einem bestehenden System, einer Organisation oder der Familie (Beziehung zum Partner, zum Job, dem Verhältnis zu seinen Kindern oder Freunden ...) ein Mal von "außen" betrachten kann. Dadurch löst man sich von seinen vorherrschenden Emotionen hat man erhält einen neutralen Blick auf seine Situation und kann seine "Themen" viel emotionsloser angehen und dadurch besser Lösungswege finden und umsetzen.
Meines Wissens nach war die Familientherapeutin Virginia Satir die Begründerin der Skulpturarbeit. Aus dieser heraus hat sich die Methode Skulptur-Choreographien, die ich bei meinem Ausbilder Dr. Gunther Schmidt erlernt habe, und die Methode Systemaufstellung entwickelt.
Die Methoden Skulptur-Choreographie und Systemaufstellung setze ich gerne in den Coachingprozess ein, sofern diese mir zieldienlich erscheint und mein Klientel diese auch wünscht.

Aufstellungsbeispiel: Ehepartner distanziert sich

Wie läuft das Coaching zur Systemischen Aufstellung ab?
  • Zuerst werden Stellvertreter*innen für die beiden Eheparter ausgesucht.
  • Am Anfang der Aufstellung artikulieren die Stellvertreter*innen ihre Befindlichkeiten und Wahrnehmungen.
  • Im weiteren Gespräch wird das systemische Netzwerk, die emotatione Vernetzungen sowie alle Problempunkte immer deutlicher.
  • Danach wird immer wieder die Positionen der Teilnehmer gewechselt und evtl. neue Teilnehmer hinzugenommen sowie geänderte Befindlichkeiten wahrgenommen und ausgesprochen
  • Es finden bei allen Beteiligten weitere Veränderungen statt, bis alle das Gefühl haben, dass es sich nun richtig anfühlt.
Durch eine solche Aufstellungsarbeit wird ein energetischer Prozess in Gang gesetzt, der ohne dies selbst beabsichtigt zu haben, verborgene Emotionen und angestaute Gefühle offen legt. Und damit wird das ganze System, die Beziehung in Richtung Heilung bewegt.
Ziel ist es, Klarheit zu bekommen und das "verschobene" System und die zwischen-menschliche Ordnung wiederherzustellen, damit wieder jeder seinen Platz erhalten und seine Bestimmung wieder leben kann.
Für welche Situationen eignet sich diese Aufstellungsmethode besonders gut?
  • Um mögliches Konfliktpotential und Blockaden zu erkennen.
  • Um vorhandene Ressourcen und Lösungsansätze im Coaching erkennen und aufzeigen zu können.
  • Um komplexe und differenzierte Zusammenhänge zu untersuchen.
Diese Methode ist so flexibel, dass sie auch laufende Veränderungen ständig neu abbilden kann.
Fragen Sie mich









Suche
Kontaktdaten

Anke Hauser
Beim Hochwachtturm 7
71332 Waiblingen

Mobil 0 157 - 806 105 88
ed.resuah-gnihcaoc@ofni
www.coaching-hauser.de

Anfragen über das Kontaktformular beantworte ich innerhalb von 1 - 2 Werktagen. Sie erhalten eine Bestätigungsmail.
Mein Standard
(Google)

Systemische Aufstellung - Bewältigung von Krisen

Das Coaching bzw. die Erarbeitung von Lösungen in Krisensituationen, bei Konflikten, Sinnfragen, Suchtthemen und Themen der persönlichen Weiterentwicklung wird individuell auf die Einzelperson oder auf das System (Gruppe, Team) zugeschnitten.
Zurück zum Seiteninhalt